Gigs

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

Das Programm August bis Dezember 2019 kann hier (öffnet ein PDF-Dokumet mit einer Dateigröße von ca. 5,8 MB) heruntergeladen werden.


Die Haus- und Benutzungsordnung für unsere Veranstaltungen gibt es hier (öffnet ein PDF-Dokumet mit einer Dateigröße von ca.98 KB).

Zum Öffnen der Dateien wird der Acrobat Reader (öffnet einen externen Link) benötigt.


September

Alwin Eckert & Berthold Kullman

Alwin Eckert, Songpoet vom Mittelrhein, singt eigene Lieder mit deutschen Texten.
Den Rohstoff für seine Songs findet er im täglichen Leben, hobelt, feilt und schleift daran, bis die Worte in der Melodie fließen. Seine Themen sind allseits bekannt, wie z.B. das ewig schlechte Wetter, das alte abgewetzte Kleid, oder das positive Denken mit seinen Kehrseiten. Sein Protestsong "Ruhe im Rheintal" gegen den Güterzuglärm in seiner Heimat wurde vom Südwestfunk zu einem gelungenen Youtube - Musikvideo verarbeitet. Alwin Eckert kommt mal als frecher Hofnarr, mal als nachdenklicher Lebensphilosoph daher, und bleibt trotz scheinbarer Widersprüchlichkeit immer glaubwürdig und authentisch. Dargeboten zur akustischen Gitarre spannen seine Lieder einen weiten Bogen von der Poesie über Spott und Kritik bis hin zu einer sanften Melancholie.
Berthold Kullmann : über Blues , Folk und Instrumentals aus dem angloamerikanischen Raum (John Hurt, Bob Dylan, James Taylor, Jim Groce, Bob Dylan, Werner Lämmerhirt, Peter Finger usw. ) ist Berthold immer mehr auf die deutschsprachigen Liedermacher gekommen. Allen voran Hannes Wader und Reinhard Mey, die er sehr schätzt. Auch die alten Volklieder, berührt von deren Einfachheit, gehören mittlerweile zu seinem Repertoire.