Gigs

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

Das Programm Januar bis Juli 2022 kann hier (öffnet ein PDF-Dokumet mit einer Dateigröße von ca.4 MB) heruntergeladen werden.


Die Haus- und Benutzungsordnung für unsere Veranstaltungen gibt es hier (öffnet ein PDF-Dokumet mit einer Dateigröße von ca.98 KB).


Die mit "erm." (ermäßigt) gekennzeichneten Preise gelten nur für Schüler und Empfänger von Sozialleistungen (Sozialhilfe, ALG I u. ALG II) nach Vorlage eines aktuellen Nachweises sowie Inhaber eines "MainzPass" (alle mit Gültigkeit am jew. Veranstaltungstag).

Hinweise zu Einschränkungen während der Corona-Pandemie haben wir hier zusammengestellt.



Januar

Chapelle D`Amour

Die Kapelle der Liebe aus der Hauptstadt der Liebe... Im musikalischen Fundus der Band finden sich ausschließlich eigene Kompositionen, die aus den unterschiedlichsten Federn der liebreizenden Bandmitglieder stammen. Im Kollektiv wird alles von allen gleichberechtigt arrangiert und bearbeitet. So erhält ein ursprünglich individuelles Werk den Stempel der gesamten Band. Die Musik von Chapelle D´Amour wird geprägt von einem funkrockig groovenden Grundsound, der stets abwechslungsreich ausgekleidet wird. So treffen virtuose Unisonothemen auf verzahnte Oddmeter-grooves, kollektive freie Klangpassagen lösen sich in donnernden Riffs auf, balladenhafte popartige Melodien werden zum energiegeladenen Teppich für den Solisten. Die Einflüsse der Musiker sind vielfältig gestreut und reichen vom zeitgenössischen Jazz über HipHop, Rock, Soul bis hin zur Neuen Musik. Sie werden gebündelt und auf einen begeisternd unverkrampft treibenden gemeinsamen Nenner gebracht, der sich ständig aufs Neue erfindet und so für die Musiker und das Publikum gleichermaßen spannend bleibt. Sozusagen tongewordene Liebe...

Besetzung: Hannes Endres (Altsaxophon), Simon Werner (Gitarre), Manuel Seng (Rhodes, Keyboards), Sebastian Kraus (Schlagzeug, Percussion)

Hier geht es zur Website der Band